Copyright 2018 - 45-Minunten-Stunde

Diese Gruppe bearbeitet einen zentralen Aspekt der ägyptischen Kultur: Die meisten Funde stammen aus Gräbern. Die Vorstellung vom Leben im Jenseits und von den Kontakten zwischen Diesseits und Jenseits können an Exponaten festgemacht werden. Zur Arbeit des Balsamierers liegen Darstellungen aus dem Alten Ägypten vor (im Museum vorhanden). An Särgen lässt sich festmachen, dass der Verstobene nach dem Glauben der Ägypter lebte. Mumienporträts zeigen z.T. außergewöhnliche Lebendigkeit. Die Kultkammer des Uhemka und das Grab des Sen-nefer beeindrucken durch hohe Anschaulichkeit. In der detailgetreuen begehbaren Reproduktion des Sennefer-Grabes können die SuS sich fühlen wie in einem alt-ägyptischen Grab. Die überlebensgroße Statue des Wesirs Hem-iunu deutet auf seine Bedeutung hin: Er war zuständig für den Bau der Cheops-Pyramide.

 
Arbeitsmaterial:

Gruppe I - Das Leben im Jenseits